IMMUZONE Funktionsweise

Wie funktioniert IMMUZONE®?

IMMUZONE® basiert auf der „Intermittierenden Anti-Nuc- leocapsid-Technologie“ und kombiniert im 3-Phasen-Synergie-Effekt, wissenschafftlich fundierte Methoden zur Viren- und Bakterieneliminierung.

  1. Phase 1: ANC* Ozon-Gas-Konzentration
  2. Phase 2: ANC* High Flow UV-C Strahlung 254nm
  3. Phase 3: Active – Carbon – HEPA H14 + Schwebstoff- filtrierungseinheit High Volume

PHASE 1: ANC* Ozon-Gas-Konzentration

Immuzone Phase 1 dient zur ganzheitlichen Sanitisierung und Desinfektion von Räumen und Oberflächen durch ANC*-Ozon-Gas-Konzentration. Innerhalb der im System verbauten Reaktorkammer, findet eine Umwandlung von Sauerstoff (O2) zu Ozon (O3) statt.

Es wird dadurch eine Ozon-Gas-Konzentration generiert.

99.9% aller Viren, Bakterien, Keimen, Pilzsporen, Schimmel, Milben, Ungeziefer werden in Phase 1 getötet, unangenehme Gerüche darüberhinaus vollends eliminiert.

Wie funktioniert Phase 1?

Im ersten Schritt saugt das System Luft/Sauerstoff aus der Umgebung an.

Im zweiten Schritt wird durch den im System verbauten ANC-Generator, innerhalb der ANC-Ozon- Reaktorkammer, Sauerstoff (O2) in Ozon (O3) umgewandelt. Es entsteht eine Ozon-Gas-Konzentration.

Im dritten Schritt wird die Ozon-Konzentration nun in die Raumluft abgegeben. Sie breitet sich gasförmig im gesamten Raum aus und gelangt dabei in jeden Winkel des Raumes.

Der Sanitisierungs- und Desinfektionsprozess von Raumluft und Oberflächen beginnt.
Die Prozessdauer beträgt zwischen fünf und sechzig Minuten, je nach Volumen des Raumes. Nachdem der Desinfektionsprozess abgeschlossen ist, wird das Ozon(O3) wieder in Sauerstoff(O2) umgewandelt.

Nun sind 99,9% aller Bakterien, Viren, Sporen, Pilze, Gerüche eliminiert.

Mit IMMUZONE erreicht man einen bis jetzt unmöglichen Grad der automatischen Desinfektion, ohne Zugabe von Desinfektionsmitteln.

Während der Verwendung des Desinfektionsmodus, sowie in den folgenden 40 Minuten nach der Behandlung, sollten KEINE Menschen und Tiere anwesend sein.

Dieser Modus ist nicht zum Dauerbetrieb geeignet, sondern findet phasenweise statt.

Phase 2

High Flow UV-C Strahlensystem für den Dauerbetrieb zur Beseitigung aller Viren und Bakterien aus der Atemluft

Parallel zur ganzheitlichen Sanitisierung und Desinfektion durch Phase 1, haben wir uns dazu entschlossen, in Phase 2, die UV-C-Technologie einzusetzen, welche es ermöglicht, die Luft in Räumen von Aerosolen zu befreien, während sich Menschen in diesen aufhalten.

In Phase 2 wird durch UV-C Strahlung die Raumluft zu 99,9% von Bakterien und Viren befreit und die DNA von Viren zerstört. Phase 2 eignet sich für den Dauerbetrieb, Personen können sich problemlos und ohne Risiko im Raum aufhalten.

Wie funktioniert Phase 2?

  • Das Gerät saugt die Raumluft an.
  • Die UV-C-Strahlung wirkt nun auf die angesaugte Luft, welche Viren und Bakterien enthält, ein. Die Strahlung ändert die Struktur der Mikroorganismen, inaktiviert sie und verhindert so deren Reproduktion.
  • Es findet ein kompletter Reinigungsprozess der Raumluft statt. Viren, Bakterien, Keime, Sporen, aber auch Feinstäube werden eliminiert.
  • Saubere und frisch gereinigte Luft wird im Raum wieder freigesetzt.

Der im System verbaute hocheffizienten ANC UV-C Strahlungs- und Entkeimungsgenerator, erzeugt eine Ultraviolette Strahlung mit einer Wellenlänge von 254nm.

Die Ultraviolette Strahlung Bereich C (Wellenlänge 254nm) zerstört die DNA von Viren und Bakterien und tötet diese zu 99,9%.
Hierbei werden Viren und Bakterien inaktiv, die Raumluft entkeimt und gleichzeitig desinfiziert.

Das Immuzone- UV-C-Strahlungssystem besteht aus einem speziellen Glas, welches verhindert, dass das in der Lampe enthaltene Quecksilber, während des Dauerbetriebes, in Ozon umgewandelt wird.

Aus sicherheitstechnischer Sicht ist IMMUZONE® absolut bedenkenlos, da Personen und Materialien nicht direkt der UV-C-Strahlung ausgesetzt sind, da der UV-C-Generator im Gerätegehäuse als abgekapseltes System verbaut ist.

Nachweise und Studien

Durch den Einsatz von UV-C – Strahlung wurde die Reduzierung von Infektionen in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen als wirksam erwiesen.

In-Vitro-Studien haben gezeigt, dass UV-C-Strahlung 99,99% des Grippevirus in Aerosol und 99% der N1H1-Grippe inaktivieren kann. Andere Studien haben die keimtötende Wirkung von UV-C- Strahlen auf Krankheitserreger der Coronavirus- Familie (SARS-HERS) bestätigt.

Die UV-C-Technologie ist sicher und umweltfreundlich, da keine zu entsorgende Abfälle in die Umwelt freigesetzt werden. Verschiedene Einrich- tungen und Organisationen von globaler Bedeu- tung wie WHO, EPA, CDC, ASHRAE empfehlen die Verwendung von UV-C-Strahlen zur Desinfek- tion von Wasser, Luft und Oberflächen.

In jüngsten vom Higher Institute of Health veröffentlichten Dokumenten zum Schutz vor COVID-19, wird die Behandlung mit ultravioletter Strahlung, als wirksames System zur Desinfektion/Reinigung von Umgebungen und Oberflächen, im Rahmen der empfohlenen Hygienemaßnahmen empfohlen.

Ultraviolette (UV) Strahlung ist definiert als der Teil des elektromagnetischen Spektrums, dessen Wellenlänge zwischen 100 und 400 nm liegt. Dies ist eine nichtionisierende Strahlung.

Ultraviolette (UV) Strahlungen sind unterteilt in:

  • UVA (320-400 nm) 
  • UVB (280-320 nm) 
  • UVC (200-280 nm) 
  • VUV (100-200 nm)

Phase 3: HIGH VOLUME ACTIVE-CARBON+ HEPA H14- Schwebstofffiltrierungseinheit

In Phase 3 werden zwei High Volume Active-Carbon-Filt- rierungseinheiten sowie ein HEPA H14-Filtersystem, zur Abscheidung von Schwebstoffen aus der Luft, eingesetzt..

Das in Phase 3 verwendete Filtrationssystem ist luftdurchlässig, kann aber Schwebstoffe zurückhalten, welche grösser als 1 μm (1/1000 mm) sind. Damit werden nebst Staub auch Bakterien, Viren, Pollen, Milben und Rauchpartikel zurückgehalten.

Wie funktioniert Phase 3?

Das Phase 3- Filtrationsprinzip kombiniert drei in sich geschlossene Filtersysteme.

Der Anti-Nucleocapsid-Filtrationsprozess läuft parallel zu Phase 1 und Phase 2.

Hierbei werden zusätzlich unterschiedliche Filtrationsprozesse ermöglicht. Ungelöste, mechanische Partikel werden zusätzlich abfiltriert, des Weiteren werden durch die grosse innere Oberfläche der Aktivkohleeinheit, gelöste Partikel absorbiert. Dieses Filtrierungssystem wirkt dabei zusätzlich als Reduktionseinheit und kann wiederum Oxidationsmittel aufnehmen.

  • Es wird empfohlen, das Gerät an einer zentralen Stelle im Raum zu platzieren, frei von Gegenständen, welche die Lufteinlässe oder Austrittsbereiche des Systems blockieren können.
  • Das Gerät bietet die Möglichkeit, das Ein- und Ausschalten des Zyklusprogrammes, per App-Steuerung zu programmieren.
  • Während der Verwendung des Desinfektionsmodus, sowie in den folgenden 40 Minuten nach der Behandlung, sollten KEINE Menschen und Tiere anwesend sein.

Die Vorteile von IMMUZONE ®

Weltneuheit zur ultimativen Sanitisierung und Desinfektion von Atemluft und Oberflächen. IMMUZONE® kann im Dauerbetrieb und in Gegenwart von Personen/Publikum eingesetzt werden.

Compare listings

Vergleichen